ISS AG
Robert-Walser-Platz 7
CH-2503 Biel
Schweiz
Tel. +41 32 513 67 67
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgrund unserer Erfahrung in der Softwareentwicklung können wir Teilprojekte und gesamte Softwareprodukte sowohl effizient als auch konform entwickeln, verifizieren, validieren und warten. Entwicklungsprozesse helfen uns die anwendbaren Anforderungen, insbesondere IEC 62304, CE und FDA, zu erfüllen. Die ISO 13485-Zertifizierung berechtigt uns für „Entwicklung und Entwicklungsdienstleistungen für embedded und stand-alone Medizin-Softwareprodukte“.

Medical Image Analysis (MIA)

Unsere Kernkompetenz Medical Image Analysis umfasst im Wesentlichen das Folgende:

  • Kantenerkennung und feature extraction in human anatomischen Bildern, diverser bildgebender Modalitäten
  • Mustererkennung- / verfolgung von anatomischen Strukturen wie die Iris oder Fingerabdrücke
  • Bildregistrierung mittels anatomischer Merkmale.
  • Bildverbesserungen und Darstellungsoptimierung.
  • Patienten-spezifische numerische Simulationen aus anatomischen Bildern (Bild 3).

 

Beispiel 1: Analyse von Aufnahmen eines Auges

Bei diesem Kundenprojekt gab es insbesondere folgende Herausforderungen zu meistern:

  • Herauslesen von Kanten aus Bildern mit grösstmöglicher Genauigkeit (Subpixel)
  • Verarbeitung grosser Datenmengen in möglichst kurzer Zeit
  • 3D Rekonstruktion und Raytracing
  • Registrierung von Bildsequenzen aus 3 Kameras

Eingesetzte Technologien: C++, C#, .NET

Bild 1: Feature extraction Beispiel an einer menschlichen Hornhaut, abgebildet mittels der Scheimpflug Technologie.

 

Beispiel 2: Finger Print analyse einer hochsicherheits-Applikation

Bei dieser Applikation waren folgende Herausforderungen zu meistern.

  • Hochperformant bei gleichzeitiger maximaler Sicherheit

Eingesetzte Technologien: ARM7, ANSI C, C/C++

Bild 2: Zwei menschliche Fingerabdrücke mit Übereinstimmung.

 

Beispiel 3: patientenspezifische Simulation von Hornhauteingriffen

Bei dieser weltweit einmaligen Applikation waren u.a. folgende Herausforderungen zu meistern:

  • Wissenschaftliche Erarbeitung und Validierung eines Materialmodells
  • Vorspannung…
  • Performance…

Eingesetzte Technologien: C++, C, ABAQUS, QT, VTK, ITK, Python, Matlab, Mathematica

Bild 3: Beispiel Simulation einer patienten-spezifischen Hornhaut.

Hardware- und Systemnahe Entwicklung

Unsere Kernkompetenz Hardwarenahe Entwicklung umfasst im Wesentlichen das Folgende:

  • Ablaufsteuerungen und Signalakquisition von Bildgebenden Systemen.
  • Synchrone Regelung von mehrachsigen medizintechnischen Geräten, u.a. mit Piezo-Motoren.
  • Berechnen von komplexen Bewegungsbahnen

U.a. mit DSPs von Texas Instruments und Motor Control ICs von Performance Motion Devices.
Eingesetzte Technologien: C, C++, C#, Matlab, Mathematica, div. Performance Analyse Tools